PointCab und Graphisoft ARCHICAD

12 Ein effektiver Arbeitsablauf ergibt sich für Sie, wenn Sie Ihre gewünschten Ergebnisse bereits in PointCab vorbereiten. Erstellen Sie mit PointCab einfacher und schneller als im CAD-System verformungsgerechte Pläne, Grundrisse, Schnitte, Ansichten, Vermaschungen, DGMs, Vektorzeichnungen und vieles mehr. Nutzen Sie die Ergebnisse dann im CAD über das universelle DWG-Format.

3 Mit Hilfe von PointCab können Sie auch mit großen Punktwolken einfach und schnell mit ARCHICAD arbeiten. Durch die Generierung von Grundrissen und Schnitten als Orthophotos übertragen Sie nur die zur Modellierung relevanten Informationen.

ARCHICAD kann ab Version 19 Punktwolkendaten einlesen und verwenden. Dabei wird jedoch der vollständige Import der Punktwolke vorausgesetzt. Bei kleinen Objekten sicherlich problemlos. Für Anwendungsfälle wie den Anlagenbau oder bei komplexen Bauteilen eine Herausforderung, da je Scan bis zu 50 Mio. Punkte zur Punktwolke hinzukommen können. PointCab kann mehrere Milliarden Punkte verarbeiten.

4 Mit PointCab können Sie Ihre Punktwolke für ARCHICAD „passend“ machen. Sie können nur gewünschte Bereiche der Punktwolke bzw. einzelne Punkte extrahieren und unter Beibehaltung der von Ihnen gewünschten Genauigkeit Daten extrem verringern.

Die 3D-Modellierung im CAD-System wird auf Basis der PointCab-Daten wesentlich leichter gelingen …