Firma: Intercem Engineering GmbH – Anlagenbau

In einem umfangreichen Projekt der Intercem Engineering GmbH, ein führender Anbieter ganzheitlicher Lösungen für die Zementindustrie, wurde die 3D-Laserscan-Technologie für die Vermessung eingesetzt.

Das Projekt bestand aus umfangreichen Aufgaben: zum einen aus einem Umbau eines vorhandenen Filters auf einem Betongebäude und zum anderen aus dem Einbau eines neuen Zyklons mit Filteranlage in das vorhandene Betongerüst eines Wärmetauschers.

Als Grundlage für die Planungen des Um- bzw. Einbaus war eine vollständige und hochgenaue Bestandsdokumentation (As-Built-Dokumentation) erforderlich. Um aufwändige Nacharbeiten zu vermeiden, wurde 3D-Laserscanning zur Erfassung der betreffenden Bereiche verwendet. Das Verfahren erwies sich als schnell, effizient und sicher. Selbst schwer zugängliche Bereiche konnten dank der punktgenauen Erfassung detailliert dokumentiert werden.

Mit Hilfe von Laserscanning wurden reale Abbilder der gescannten Objekte erzeugt. Sie stellten eine optimale Planungsgrundlage für eine passgenaue Vorfertigung dar und reduzierten folglich die Kosten für den Um- bzw. Einbau.

Fakten

  • Laserscanning für Umbau eines Filters und Einbau eines neuen Zyklons mit Filteranlage
  • Laserscanner der Firma FARO
  • 7 Scans für den Umbau der Filteranlage und 10 Scans vom Wärmetauscher
  • Abbildung der Messergebnisse als Punktwolke in FARO Scene
  • Zusammenführung der Punktwolken und Erstellung von Grundrissplänen
  • Modellierung der CAD-Daten in Inventor

Warum PointCab?

  • Definieren beliebiger Schnitte im Grundrissplan
  • Einlesen und Modellierung der CAD-Daten problemlos in Inventor möglich
  • optimale Planungsgrundlage

Wir konnten FARO-Laserscannerdaten dank PointCab als Grundrisspläne in Inventor nutzen.

Intercem Engineering GmbH
Intercem Engineering GmbHhttp://www.buryassociates.co.uk/