Beiträge

Das neue PointCab-Release 3.4 steht jetzt zur Verfügung. Erneut konnten wir praktische Funktionen und weitere Import- und Exportformate in PointCab implemetieren. Eine Übersicht über alle Änderungen finden Sie hier.

Kostenlos updaten: Haben Sie bereits einen Service- & Support-Vertrag, können Sie kostenlos auf die neue Version updaten. Oder Sie schließen jetzt einen Support-Vertrag bei Ihrem Händler oder im Shop ab.

Punktwolken-Export oder Höhenpunkte direkt nach AutoDesk-RCP

Beim Punktwolken-Export haben Sie nun die Wahl zwischen dem Export der Punktwolke eines ausgewählten Bereiches, den Höhenpunkten (neu) und einer homogenen Ausdünnung mit einem extrem effizienten und schnellen Octree-Filter.

Damit gelangen nur noch die notwendigen Scan-Punkte in Ihr CAD-System. Das beschleunigt die Arbeitsgeschwindigkeit enorm.

Für AutoCAD können Sie direkt die RCP-Datei – ohne den Umweg über ReCap – ausgeben und in AutoCAD öffnen.

rcp_export

Bestandteil der  PointCab 3DPro.

Grundriss- & Schnitt-Modul

Zur Analyse der Überlappung von Scans können Sie die Darstellung durch indizierte Farben der Scans erzeugen. Dadurch können Sie jetzt die von den einzelnen Scans erfassten Bereiche farbig darstellen bzw. unterscheiden.

Zur weiteren Vereinfachung haben wir außerdem die Funktionen Grundriss & Schnitt zusammengeführt.

Teil der PointCab Suite.

Transformationsrechner mit unbekanntem Maßstab

Mit dem Transformationsrechner können Sie nun die Transformation zwischen zwei Punktwolken ermitteln. Die Zuordnung korrespondierender Punkte ist durch eine automatische Konstellationssuche kinderleicht. Diese wurde in Hinblick auf unterschiedliche Maßstäbe der Punktwolken erweitert. Dadurch können Sie jetzt Punktwolken generiert aus Bilddaten mit unbekanntem Maßstab schnell, einfach und zuverlässig in ein bekanntes Referenzpunkt-Koordinatensystem transformieren.

Teil der PointCab Suite.

programmicon_archicad_4bimmARCHICAD Anbindung mit 4BIMm

Mit 4BIMm können aus Punktwolken in ARCHICAD einfach und effizient Gebäudemodelle erstellt werden. ARCHICAD wird mit dem BIMmTool Add-on und PointCab parallel, am besten auf 2 Monitoren, gestartet. Die Messungen von 3D – Punkten werden direkt durch das ARCHICAD – Plugin übernommen.
Die 3D-Punkte können jetzt auch direkt in der planaren Ansicht eines Scans gemessen werden. Öffnen Sie dazu den Erweiterten Importer, mit einem Doppelklick auf die Voransicht öffnen Sie den Scan.

Teil der PointCab 3DPro.

 

Mit Freude gibt PointCab seine Aufnahme in das Autodesk® Developer-Network bekannt. Diese Zusammenarbeit ist ein weiterer Schritt für uns und unsere Kunden mit den Auodesk-Produkten noch effizienter zusammen zu arbeiten. Zusammen mit Autodesk verfolgen wir das gleiche Ziel, Ingenieuren überall auf der Welt bei der schnellen und effizienten Erzeugung von 3D-Modellen und 2D-Plänen zu helfen.

Mit der nächten Version ist PointCab in der Lage gefilterte Punktwolken als Autodesk ReCap™ rcp-Datei zu exportieren, das direkt in AutoCAD eingelesen werden kann. Dies spart eine Menge Zeit, da kein zusätzliches Umwandeln der Puntwolken-Daten notwendig ist.

Punktwolken in AutoCad nutzen – einfach und schnell dank PointCab

Nötige Ergebnisse, anstelle von maßlosem Punktwolkenimport

PointCab ist eine alternative Software für die Verarbeitung von Punktwolken in AutoCAD, die im Gegensatz zum standardisierten Punktwolken Import von Autodesk AutoCAD einen alternativen Workflow bietet. Dabei kann sich der Anwender den Zeitaufwand für den Punktwolken Import komplett sparen. Mit PointCab extrahiert der Nutzer aus seinen Punktwolken direkt die Informationen, die für die Projektanforderungen benötigt werden. Diese neuen Funktionen ermöglichen dem Nutzer eine einfache, schnelle, und unkomplizierte 2D-Auswertung oder aber 3D-Modellierung basierend auf den Punktwolken Daten. Im Normalfall würde Autodesk die Punktwolken nach dem Einlesen in das eigene .pcg Format konvertieren, was keine Freiheiten im Bezug auf den Bereich, den Sie wirklich für Ihre Arbeit benötigen, lässt. PointCab hingegen kann gewünschte Linien, 3D-Oberflächen, Grundrisse, Pläne, Polylinien usw. extrahieren, was die folgende Auswertung und Weiterbenutzung in AutoCAD erleichtert. Die Modellierung der Punktwolken wird vor allem in den Bereichen der Architektur, des Bauwesens und des Ingenieurwesens bzw. der Forensik gebraucht.

Module für jeden Anwendungsfall

Die Verschiedenen Module erlauben hierbei komplette Freiheit im Umgang mit PointCab und der Weiterverarbeitung von Informationen in AutoCAD. Erfahrungen im Umgang bei der Arbeit mit Punktwolken sind mit PointCab nicht erforderlich.

Als erstes Modul ist PointCab Grundriss zu nennen, mit dem Sie maßhaltige und lagekorrekte Grundrisse und Lagepläne aus einer Punktwolke erstellen und somit die darauf folgende Auswertung erleichtern können. Über die drei Standard-Ansichten lassen sich intuitiv Meterrisse, Aufstellungspläne oder Deckenspiegel erzeugen. Bei einem Rechenaufwand von wenigen Sekunden für einen üblichen Laserscanner Standort, ist selbst die Auswertung großer Projekte in wenigen Minuten erledigt. Die einzigartige Detaillierung sowie die deutliche Darstellung, welche dank unserer Cristal Clear Technologie erzielt wird, versetzen so manchen PointCab Einsteiger ins Staunen. Auf all diese Features müssten Sie bei der Nutzung von Punktwolken in AutoCAD verzichten.

Das zweite Modul von PointCab dreht sich voll und ganz um die Modellierung von Schnitten, Ansichten und Fassadenplänen. Mit dem Schnitt Modul können hierbei im Gegensatz zu AutoCAD unkompliziert und einfach beliebig viele Schnitte aus Ihrer Punktwolke generiert werden, egal ob sie frei im Raum oder achsparallel ausgerichtet sind. Schnitte können daher nachträglich editiert und neu berechnet werden, um Ihrem Projekt Perfektion, die Sie mit einer auf eine Punktwolke angewendete Clipping Box niemals erreichen hätten können, zu verleihen. Auch Schnitte können wie Grundrisse beliebig oft in verschiedenen wählbaren Abständen dupliziert werden. Für das nötige Feintuning stellt Ihnen PointCab erweiterte Einstellungen zu Verfügung, die zur perfekten Auswertung nötig sind.

Mit unserem jüngsten Modul Vectorizer können Sie ab sofort Ihre erstellten Grundrisse und Schnitte vektorisieren. Mit wenigen Schritten erhalten Sie 2D oder 3D Linien basierend auf Ihre Punktwolken, mit welchen Sie Ihre Planung in AutoCAD optimieren. In Kombination mit unseren Grundrissen und Schnitten erhalten Sie ein mächtiges Werkzeug, welches Ihre Planung nachhaltig beeinflussen wird.

Als letztes möchten wir hier noch auf das WebExport Modul verweisen. Aus Kostengründen kommt es immer wieder vor, dass nicht jeder Planer auch über eine Punktwolkensoftware verfügt. Dabei ist es ein entscheidener Vorteil bei der Auswertung in AutoCAD virtuell an die einzelnen Laserscanner Standorte springen zu können. Nur so lassen sich ein Großteil der Fragen sinnvoll klären. Mit WebExport liefern wir die Lösung, die letztlich eine inaktive Panoramtour aus den Punktwolken erstellt, ähnlich wie man es aus virtuellen Hotelführungen auf diversen Webseiten antrifft. Das Ergebnis lässt sich dabei ganz einfach mit jedem Webbrowser öffnen.

Universelle verwendung der Ergebnisse aus der Punktwolke – nicht nur in AutoCAD

Zur bestmöglichen Auswertung und Modellierung der Punktwolken bietet PointCab die neusten technischen Standards: Die standardmäßige DWG, DXF und DAE Schnittstelle ermöglicht die einfache Weitergabe der Daten an beliebige Planungspartner auch wenn diese nur mit AutoCAD LT oder gar DWG TrueView nutzen. Auswertezeiten von wenigen Sekunden pro Scan ermöglichen eine zeitsparende Auswertung auch die intuitive Bedienoberfläche machen Punktwolken Auswertung zu einem Erlebnis.

PointCab ist die Zukunft in Sachen Punktwolkenauswertung und ermöglicht die einfache Auswertung und Modellierung ganz ohne Punktwolkenimport in AutoCAD.

> Zum AutoCAD-Tutorial

Alle die nicht die Zeit oder das Budget haben, die Punktwolke in AutoCAD zu importieren, greifen gerne auf die PointCab Variante zurück. Dabei wird in PointCab ein Grundriss erstellt, der dann einfach in AutoCAD geöffnet werden kann. Versuchen Sie es doch selbst mal und vergleichen einen PointCab Grundriss mit der Punktwolken Ansicht in AutoCAD.

Hier geht zum Tutorial.

PointCab Layout in AutoCAD

 

Rendering real view Verpackungsanlage PointCab

In der folgenden, automa­tisierten Verarbeitung mit PointCab wurden die Layouts generiert, die den Anlagenplanern schon am Folgetag zur Verfügung standen.

Seiten