Beiträge

Punktwolken Registrierung für den Vermesser

Hallo liebe PointCab’er,

heute ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiger Tag. PointCab Register ist fertig. Damit erhält der Vermesser die Möglichkeit seine Laserscanner Standorte direkt mit dem Tachymeter einzumessen ohne andere Referenzkugeln oder Referenzmarker zu platzieren.

Die folgende Skizze soll den Unterschied zum klassischen Verfahren verdeutlichen. Mit PointCab Register benötigen Sie keine Verbindungs-Referenz-Kugeln. Die einzelnen Laserscanner Standorte werden einfach tachymetrisch eingemessen.

Prinzip PointCab Register für den Vermesser

Hardwaremäßig werden dazu am Stativ des Laserscanners 2 spezielle Miniprismen befestigt sowie eine Fernziel aufgebaut. Die Kugeloberflächen werden während des Laserscan erfasst und lassen sich somit später von PointCab Register automatisch identifizieren.

Im folgenden Bild sehen Sie im Vordergrund das Fernziel und im Hintergrund die am Stativ montierten Nahziele.

PointCab Register Hardware bestehend aus zwei Nahzielen und einem Fernziel

In PointCab Register importieren Sie nach Abschluss Ihrer Außendienstarbeiten die Punktwolken sowie die mit dem Tachymeter bestimmten Referenzkoordinaten. Die eigentliche Punktwolken Registrierung ist dann in wenigen Minuten erledigt. Dazu erkennt PointCab Register die Referenzmarken automatisch und ordnet diese Ihren Passpunkten zu.

 

Einmessung der Laserscanner Passpunkte mit Leica Tachymeter

Cloud 2 Cloud

Nach der Registrierung können Sie die Genauigkeit erhöhen, indem Sie unsere Cloud 2 Cloud Registrierung ausführen. Da folgende Beispiel zeigt ein Schnitt an einer entfernten Hauswand mit und ohne Cloud 2 Cloud Registrierung.

Das lange Warten hat sich aus unserer Sicht gelohnt. PointCab Register ist ganz und ganz ein PointCab Modul geworden: Einfach, Schnell, Universell.

Gebäudekante ohne und mit Cloud 2 cloud Registrierung

Jetzt unverbindlich testen

Interesse geweckt? Wir bieten in der befristeten Einführungszeit eine Leihoption, damit Sie PointCab Register risikofrei testen können. Testen Sie noch heute unser neuestes PointCab Werkzeug. Weiter Informationen finden Sie hier.

PointCab - Register Graph Darstellung

Welches ist der richtige terrestrische Laserscanner?

Immer wieder fragen uns unsere Kunden, welches der richtige terrestrische Laserscanner für Ihre Anwendung ist. Naja pauschal kann man das wie so häufig bei einem technischen Produkt nicht beantworten. Grundsätzlich sollte aber folgendes beachtet werden.

Erst einmal reden wir hier nur über terrestrische Laserscanner. Diese lassen sich in zwei Hauptkategorien unterteilen:

  • terrestrische Laserscanner mit dem Phasen-Differenz-Messverfahren
  • terrestrische Laserscanner mit dem Impuls-Messverfahren

Für wen eignet sich ein Laserscanner nach dem Phasen-Differenz-Verfahren?

Die Scanner zeichnen sich durch hohe Messgeschwindigkeit und durch eine hohe Genauigkeit aus. Vorrangig also für Kunden die in kürzester Zeit Rundumansichten einscannen und dabei meist unter hohen Zeitdruck arbeiten. Jeder der einen Phasen-Differenz-Scanner das erste Mal live erlebt, ist von der hohen Messgeschwindigkeit stark beeindruckt. Die Anwendungsgebiete liegen im Innen und Außenbereich.

Welche terrestrischen Phasen-Differenz Laserscanner gibt es?

Die bekanntesten Laserscanner sind wohl momentan:

FARO Focus 3D

Trimble TX5

Zoller und Fröhlich Imager 5010 C

Basis Software Surphaser

u.v.m.

Für wen eignet sich eine terrestrischer Laserscanner nach dem Impulsverfahren?

Die extreme Reichweite machen diese Laserscanner besonders für Einsatzgebiete im Außenbereich mit langen Zielweiten interessant. Im ersten Moment wird oft angebracht, dass diese Scanner langsamer als Phasendifferenz Laserscanner sind, jedoch wird häufig auch kein Vollpanorama eingescannt. Vielmehr selektiert man auf dem integrierten Displays einen bestimmten Bereich (ein Bauwerk, einen Tagebau) und scannt diese aus großer Entfernung ein.

Welche terrestrischen Impuls-Laserscanner gibt es?

Leica ScanStation C10

Riegl VZ-400-6000

Maptek I-Site 8810

u.v.m.

Terrestrischen Laserscanner mieten oder kaufen?

Grundsätzlich kann man nur empfehlen, egal für welchen Typ von Laserscanner man sich entscheidet, diesen für die ersten Projekte anzumieten. Erst bei der Abwicklung der ersten Projekte erkennt man Möglichkeiten und die Herausforderungen dieser Technologie. Selbst aktuelle Geräte wie den Trimble TX5 kann man schon für einige hundert Euro mieten. Schauen Sie doch einfach mal im WebShop unseres Partners Laserscanning Europe.