Beiträge

Hallo liebe PointCab’ber!

Die ersten Erfahrungen mit unserem neuen PointCab 3.0 wurden ja bereits gemacht, die ersten Projekte wurden ausgewertet und liegen bereits in Ihrem CAD vor.

Die ersten 3 Standardansichten, die PointCab nach dem Import Ihres Projekts erstellt, sind vielleicht auch schon Ihr direktes Ergebnis. Nur wie können diese angepasst werden?

Zu Beginn werden alle Scandaten mit voreingestellten Standards verarbeitet. Diese können je nach Projekt von Ihnen eingestellt werden.

Über das Menü Datei -> Einstellungen gelangen Sie zu den Projekt-Einstellungen:

PointCab_Projekt-Einstellungen

 

Sie möchten gerne Ihr Logo in Ihren Ergebnissen sichtbar machen?

Über den Reiter Allgemein können Sie Ihr Logo auswählen und so Ihr Ergebnis individualisieren.

PointCab_Projekt-Einstellungen_Allgemein

 

Sie möchten gerne alles in Farbe haben?

Über den Reiter Grundriss & Schnitt können Sie einstellen, ob auch direkt die Standardansichten in Farbe erstellt werden.

PointCab_Projekt-Einstellungen_GrundrissSchnitt

 

Nachdem Sie nun alles individualisiert und Ihre Ergebnisse erzeugt haben, wollen Sie nun alle Standards wiederherstellen, damit Ihr Kollege seine Standards nicht vermisst:

PointCab_Standardeinstellungen wiederherstellen

archicad01

Workflow FARO Point Cloud, PointCab, ARCHICAD

Ihre Punktwolken sollte registriert sein. Sie sollten also eine FARO Projektdatei (z.B. DefaultProject.lsproj oder  LocalWorkspace.fws) in der Ihre einzelnen Laserscanner Standorte (z.B. Scan.fls) registriert/stationiert sind.

Richtige Einstellungen in PointCab 2.0

Starten Sie PointCab und rufen Sie die Projekt-Einstellungen auf. Dazu einfach auf Optionen > Einstellungen klicken. Das folgende Fenster wird geöffnet.

archicad_einstellungen_03

Übernehmen Sie nun die oben gewählten Einstellungen. Klicken Sie auf Ok und starten PointCab NEU.

Draufsicht und Schnitte aus der Punktwolke in PointCab erstellen

PointCab2.0

Ergebnisse in ARCHICAD einlesen

Starten Sie AARCHICAD und gehen auf Datei > Externen Content > Externe Zeichnung platzieren. Das folgende Fenster wird geöffnet.

Archicad import dxf

Wählen Sie unter Dateityp das Format *.dxf und selektieren Sie die für den Import gewünschte Datei. z.B. Layout.dxf.

Im folgenden Fenster wählen Sie die identische Einheit und klicken auf platzieren. Diese muss mit der in PointCab gemachten Einstellung übereinstimmen. In diesem Beispiel: 1 Meter.

archicad unit

 

Platzieren Sie nun Ihre Zeichnung und schon sehen wir die Draufsicht in ARCHICAD wie im folgenden Screenshot.

top_view_archicad

Analog verfahren Sie mit einem Schnitt.

side_view_archicad

 

Sollten Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich einfahc an support@pointcab-software.com.

PS: Ab Version 3.0 können Sie mit PointCab auch direkt digitalieieren. PointCab 3.0 erscheint in Kürze. Registrieren Sie sich jetzt für den kostenlosen Beta Test unter support@pointcab-software.com.

 

 

Hallo liebe PointCab’ber!

wichtige Information für unsere Kunden, die Ihre PointCab Daten in Google (jetzt Trimble) SketchUp nutzen. Es wird kein PointCab SketchUp PlugIn benötigt. Mit der Einführung des Collada-Formats (*.dae) bieten wir eine direkte Schnittstelle an, mit der die PointCab Ergebnisse direkt in SketchUp importiert werden können.

Um die Collada-Dateien zu importieren, einfach wie folgt vorgehen:

1. Die Funktion Datei -> Importieren in SketchUp auswählen

PointCab_Import in SketchUp

2. Die PointCab Ergebnisse selektieren, die zu importieren sind

PointCab_Import Collada in SketchUp

3. Fertig!

PointCab_Ergebnisse in SketchUp

Hier das entsprechende YouTube Video

Besuchen Sie auch unsere PointCab Trimble SketchUp Playliste.